Salted Caramel Creme

geschrieben am: 17.11.2019 von: Jane in Kategorie(n): Rezepte getagged mit: , ,

 

Zutaten für die Salted Caramel Creme:

 

  • 250 g Zucker
  • 200 ml Sahne (ich koche sie kurz zusammen mit dem Salz auf, es ist dann einfacher sie mit dem karamellisierten Zucker zu mischen)
  • 150 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 7 – 10 g Salz (je nach Geschmack) Für mich waren 7 g genug

 

Diese Creme wird streichfähig. Wer sie noch fester haben möchte, muss einfach mehr Butter verwenden.

 


 

 

Zubereitung:

 

  • Sahne mit Salz verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat, leicht aufkochen und zur Seite stellen
  • Zucker in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Sobald die Ränder anfangen zu schmelzen, kann man den Zucker umrühren. Je dunkler der Karamell wird, desto kräftiger schmeckt er. Aber er darf nicht zu dunkel werden, da er sonst zu bitter schmeckt. „Rehbraun“ ist vielleicht ein guter Anhaltspunkt 🙂
  • wenn der gesamte Zucker karamellisiert ist, die Sahne in einem dünnen Stahl dazugießen (kann stark sprudeln, bitte aufpassen!
  • Jetzt rühren, rühren, rühren, damit nichts anbrennt
  • Solange rühren, bis sich der Karamell in der Sahne aufgelöst hat
  • Dann Butter dazugeben und auflösen lassen
  • Hitze runter drehen und dann noch ca. 2-5 Minuten köcheln lassen (je  länger es köchelt, desto fester wird nacher die Creme.
  • Die heiße Caramel Creme direkt in ein Glas mit Deckel umfüllen, etwas erkalten lassen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  • Am nächsten Tag ist die Creme deutlich fester, eher streichfähig

 

Verwendungsvorschläge:

Für Tortenfüllungen und Desserts/Eis sehr geeignet und schmeck sensationell!

 

Saltet Caramel-Buttercreme: 300g Butter mit 50g Puderzucker weißlich aufschlagen und dann Caramel Creme (Zimmertemperatur) nach Geschmack zugeben. Die Buttercreme ist fondanttauglich.

 

Wer die Buttercreme etwas „leichter/frischer“ und nicht ganz so süß haben möchte, kann auch nach Geschmack Frischkäse zum Schluss kurz unterrühren. Diese Buttercreme ist dann aber nicht mehr fondanttauglich.


Hinterlasse einen Kommentar